Von klein auf durfte Toni seinen Vater Walter bei Flügen mit den verschiedensten Flugzeugtypen begleiten und über die Schulter schauen.Da lag es nahe, dass Toni selbst irgendwann nach dem Steuerknüppel greifen würde!
Vom Modellflug über den Segelflug folgten der Motorflug- und Kunstflugschein bis hin zur Berufspiloten Lizenz.
Heute blickt Toni mit über 20.000 Flugstunden auf viele tolle Flugerlebnisse zurück und freut sich sich nach wie vor auf neue Abenteuer!

Beruflich flog Toni als Kopilot beim Deutsch-Schweizer-Flugdienst auf Piper Cheyenne, bei der Lufthansa CityLine auf dem Canadair Jet, bei der Lufthansa auf Airbus A330 & A340 und ehrenamtlich die legendäre "Tante" JU-52. Heute ist er als Kapitän auf dem Airbus A320 der DLH eingesetzt.

Etwas ganz besonderes waren die 26 Jahre, die er zusammen mit seinem Vater ein Team im Formationskunstflug bildete!
Hiervon flog das Team die meiste Zeit mit 2 North American T-6 in enger Formation, aber auch mit 2 Extra 330LT und zwei Jets des Typs L-29 und S-211.

Des weiteren durfte Toni ein wenig Flugerfahrung auf der legendären Me-109 der EADS Messerschmitt Stiftung sammeln. Hier flog er über einen Zeitraum von zwei Jahren sowohl die Me-109 G10 als auch die G4 mit jeweils 1475 PS.

Den Traum eines eigenen 1425 PS Boliden verwirklichte sich Toni in den Jahren 2017 bis 2018 mit seiner ehemaligen T-28 B.
Das Flugzeug lies für Ihn kaum Wünsche übrig, nur an der Tankstelle hörte regelmäßig der Spaß auf!  Schließlich siegte die Vernunft und Toni trennte sich schweren Herzens wieder von dieser Maschine.
Heute fliegt Toni voller Begeisterung seine neue Errungenschaft: Eine TB-30 Epsilon
Dieser ehemalige Militärtrainer der französischen Luftwaffe erweckte bereits vor vielen Jahren auf einer Flugshow in Frankreich Toni's Aufmerksamkeit mit seinen guten Flugleistungen und dem ergonomischen Cockpit! Enttäuscht mußte er und Walter aber feststellen, dass dieser Flugzeugtyp seinerzeit für Zivilisten nicht zu haben war. 2019 gelang es Toni schliesslich eine TB-30 Epsilon zu erwerben, die zuvor vom französischen Militär ausgemustert worden war.